Den Garten winterfest machen – so funktioniert es

Den Garten winterfest machen

Im Frühling, Sommer und auch noch im Herbst erfreuen wir uns an den unterschiedlichsten Blumen, Sträuchern und Pflanzen. Wer das Gartenjahr geschickt plant, hat immer etwas zu tun, zu schauen oder zu ernten. Auch der Garten im Winter hat seine eigenen Vorzüge. Damit das nächste Jahr genauso ertragreich wird und die Arbeit aus dem Vorjahr nicht umsonst war, musst Du Deinen Garten winterfest machen. Dabei sind die unterschiedlichen Bedürfnisse der Pflanzen zu beachten. Bevor die große Kälte kommt, gilt es den Garten darauf vorzubereiten. Wie Du Deinen Garten winterfest machst, welchen Winterschutz Pflanzen benötigen und was sonst noch zu beachten ist, haben wir für Dich im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Mit diesen Arbeiten kannst Du Deinen Garten winterfest machen

Es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen, um den Garten winterfest zu machen. Nicht jeder hat den Platz, um alle empfindlichen Pflanzen einzulagern. Manche Gärtnereien bieten einen Einlagerungsservice an, der aber mitunter sehr kostspielig ist. Es gibt auch andere Möglichkeiten, den Garten winterfest zu machen. Manche Garten Blumen sind winterhart, andere Winterpflanzen wie Gehölze und Sträucher müssen entsprechend vorbereitet werden, damit sie im nächsten Jahr weiter wachsen und gedeihen. Du musst einige Pflanzen winterfest machen. Wenn Du auch im Winter immer wieder gerne im Garten bist, lohnt sich das Einsetzen von Winterpflanzen, die in der kalten Jahreszeit ihre Blüten öffnen und ein wenig Farbe in die sonst eher karge Landschaft bringen. Geeignete Werkzeuge um den Garten winterfest zu machen findest Du etwa bei Fiskars.

Laub entfernen und als Kälteschutz nutzen

Das Herbstlaub ist ein schöner Anblick, die Blätter färben sich und fallen zu Boden. Dort verstecken sich gerne kleine Tierchen und Kinder spielen damit, weil es so schön raschelt. Das Laub kann eine Zeit lang liegen bleiben, vor dem Winter muss es allerdings entfernt werden, um den Garten winterfest zu machen. Durch das dichte Laubwerk gelangt kaum Sauerstoff, sodass im nächsten Frühjahr unter den Bäumen kahle Stellen entstehen würden. Die wichtigste Rasenpflege im Winter ist also das Rechen von Laub. Die beste Zeit zum Sammeln, um nicht dauerhaft mit dem Rechen durch den Garten zu fegen, ist nach dem ersten Frost. Dann sind die meisten Blätter schon abgefallen.

Winterfester Garten Laub

Das Laub muss aber nicht unbedingt auf den Kompost. Es eignet sich optimal als natürlicher Winterschutz für Pflanzen. Beete, Sträucher und junge Bäume können damit vor Kälte geschützt werden. Es ist der ideale, natürliche Winterschutz für Pflanzen unterschiedlichster Art. Um Deinen Garten winterfest zu machen, verteilst Du das Laub direkt rund um den Stamm oder auf dem Beet. Als Winterschutz für Pflanzen, zum Beispiel junge Obstbäume, solltest Du sie zusätzlich in Jute einpacken, um sie vor Frostschäden zu schützen.

Die Rasenpflege im Winter ist recht simpel, außer dem Entfernen von Laub sind keine weiteren Pflegeschritte notwendig. Um im Frühjahr ordentlich wachsen zu können, sollte das Gras bei Frost nicht betreten werden. Dadurch könnten die Halme abbrechen und absterben. Du solltest also den Garten winterfest machen, bevor der Boden längerfristig friert.

Den Garten winterfest machen heißt auch, an den Frühling zu denken

Für ein herrlich buntes Blumenbeet im Frühling ist der späte Herbst die ideale Zeit. Dann solltest Du Blumenzwiebeln setzen. Diese haben in der Regel kein Problem mit Frost und fangen ohne weiteres Zutun im Frühjahr an auszutreiben. Die meisten Garten Blumen sind winterhart, wenn sie entsprechend eingepflanzt werden. Zu den Aufgaben, um den Garten winterfest zu machen, gehört auch das Vorarbeiten für das kommende Frühjahr.

Strauch- und Baumschnitt sind unerlässlich

Der Schnitt von Pflanzen ist unerlässlich, um den Garten winterfest zu machen. Damit auch Sträucher und Bäume im nächsten Jahr üppig wachsen und gedeihen, sollten alte, überzählige oder gar kranke Triebe und Äste entfernt werden. Besonders Obstbäume danken es Dir im nächsten Jahr mit einer reichen Ernte. Zum Thema Baumschnitt findest Du hier einen hilfreichen Blogbeitrag.

Winterfester Baum

Die Obst- und Gemüseernte vom nächsten Jahr vorbereiten

Um den nützlichen Garten winterfest zu machen, sollte Fallobst, am besten gemeinsam mit dem Laub, entfernt werden. Ist es bereits verfault, wird es von Tieren nicht mehr gefressen und kann im schlimmsten Fall Pflanzenkrankheiten wie die Monilia-Pilz Krankheit verursachen. Gemüsebeete sollten gemulcht werden, dazu verwendest Du am besten Stroh oder Kompost. Das reichert den Boden wieder mit Nährstoffen an und schützt gleichzeitig vor zu großer Kälte. So kannst Du Deinen Garten winterfest machen und gleichzeitig die Ernte im nächsten Jahr verbessern.

Pflanzen in Kübeln und auf dem Balkon überwintern

Winterharte Balkonpflanzen sind vor allem wegen des geringen Aufwands sehr beliebt bei Hobby-Gärtnern. Zudem bieten sie auch in der kalten Jahreszeit einen schönen Anblick. Dazu gehören zum Beispiel der Kirschlorbeer, die Hortensie oder die Winterheide. Aber Du musst auch auf dem Balkon Deinen kleinen Garten winterfest machen. Den meisten Pflanzen in Kübeln oder Töpfen fehlt im Winter die Erdwärme, deswegen müssen sie zusätzlich vor Kälte und Frostschäden geschützt werden.

Winterfeste Pflanzen drinnen

Du kannst Pflanzen winterfest machen, indem Du sie in dunklen, frostfreien Räumen unterbringst. Ein Raum im Keller oder die Garage würde sich dazu anbieten. Achte hierbei aber auf ausreichend Wärme. Wenn Du allerdings keinen Platz hast, kannst Du die Pflanzen in Jute einpacken und sie in eine mit Laub oder Rindenmulch befüllte Kiste stellen. Am besten stellst Du sie in die Nähe einer Hausmauer, da diese ein wenig Wärme abstrahlt. Das ist der optimale Winterschutz für Pflanzen. Zu winterharten Balkonpflanzen gehören Küchenkräuter. Sie können einfach draußen bleiben, nur Rosmarin braucht zusätzlichen Schutz durch Laub oder Jute. Du kannst sie auch gleich so topfen, dass Du sie im Winter zu Dir in die Küche stellen kannst. Damit kannst Du auch Deinen kleinen, nützlichen Garten winterfest machen.

Was blüht im Winter?

Winterpflanzen bieten sich auf Grund des geringeren Pflegeaufwandes und ihrer speziellen Blütezeit für die kalte Jahreszeit an. Wenn alle anderen Pflanzen braun und ein wenig trist aussehen, blühen die Winterpflanzen erst so richtig auf. Dabei gibt es Exemplare, die tatsächlich im Winter ihre Knospen öffnen und solche, die den Frühlingsbeginn deutlich nach vorne verschieben. Damit machst Du Deinen Garten im Winter zu einem besonderen Anblick. Diese Winterpflanzen blühen auch in der kalten Jahreszeit:

  • Winterschneeball
  • Christrose
  • Zaubernuss
  • Schneeglöckchen
  • Winterling
  • Alpenveilchen

Damit kannst Du nicht nur den Garten winterfest machen, sondern gleichzeitig auch zu Deinem persönlichen kleinen Paradies in der kalten Jahreszeit!

Winterfeste Schneeglöckchen

Deinen Garten winterfest machen – Mit einem Gewächshaus

Das Gewächshaus verlängert durch den Treibhauseffekt die Blüte- und Erntesaison. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, den Garten winterfest zu machen. Damit auch noch ein paar besonders unempfindliche Gemüsesorten in der kalten Jahreszeit geerntet werden können, muss die Gewächshaus Folie winterfest sein. Darauf solltest Du unbedingt schon bei der Anschaffung achten, um Dir später Ärger zu ersparen. Wenn eine Gewächshaus Folie winterfest ist, muss sie neben Frost auch Schneefall aushalten. Besonders geeignet für das Anpflanzen und Ernten im winterlichen Gewächshaus:

  • Feldsalat
  • Rucola
  • Grünkohl
  • Kohlrabi
  • Winterspinat
  • Karotten
  • Zwiebeln

Dafür muss das Gewächshaus keine zusätzliche Heizung aufweisen. Auch empfindliche Kübelpflanzen können, gemeinsam mit Gartenmöbeln und Sportgeräten, in einem Foliengewächshaus gelagert werden. Das Gewächshaus ist also auch eine Option, Deinen Garten winterfest zu machen.

Winterfest Rucola

Den Garten winterfest machen – Mein Fazit

Wie Du siehst, ist auch Dein Garten mit einigen Handgriffen bereit für den Winter! Wenn die Blätter von den Bäumen gefallen sind und die Bäume kahl sind, sind blühende Pflanzen ein schöner Hingucker. Somit staunen die Betrachter Deines Gartens nicht nur im Sommer, sondern ganzjährig. Außerdem kannst Du Dich das gesamte Jahr über selbst geerntetes Gemüse freuen. Mach Deinen Garten winterfest, damit Du Dich auch im Frühjahr an Deinem schönen Garten erfreuen kannst. Wenn Du weitere Tipps hast, teile sie gerne in den Kommentaren. ☺

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] erblühen! Möchtest Du mehr Tipps zum Thema Garten winterfest machen? Dann schau bei unserem Blogbeitrag vorbei. Hast Du weitere Tipps oder Fragen zu dem Thema? Schreibe gerne einen Kommentar, in dem Du […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.