Frostschutz für Pflanzen

Frostschutz Pflanzen

Wenn die Temperaturen absinken, wird es für die Pflanzen im heimischen Garten frostig. Insbesondere empfindlichen Pflanzen müssen in der kalten Jahreszeit besonders gut vor den eisigen Temperaturen und Bodenfrost geschützt werden. Damit Du Dich im Frühjahr wieder an der grünen Pracht im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse erfreuen kannst, gibt es zu Beginn des Winters also einiges zu beachten. Der richtige Frostschutz für Pflanzen hängt natürlich von der Beschaffenheit der jeweiligen Pflanze und ihrem Standort ab. In diesem Blogpost möchte ich Dir einen Überblick darüber geben, welche Möglichkeiten es für das Überwintern von Pflanzen gibt, worauf Du besonders achten solltest und wie Du lange etwas von den grünen Pflanzen in Deiner Umgebung hast.

Winterschutz für Pflanzen: Der richtige Zeitpunkt

Das A und O für den Frostschutz für Pflanzen ist der richtige Zeitpunkt, an dem die Pflanzen auf den Winter vorbereitet werden. Es gibt einige empfindliche Pflanzen, die eigentlich in warmen Regionen wie Asien, Südafrika oder Südamerika beheimatet sind. Dazu zählen Palmengewächse oder Fuchsien. Diese Pflanzen solltest Du bereits im Oktober vor Nachtfrost schützen. Pflanzen aus mediterranen Regionen hingegen müssen erst im November auf Minusgrade vorbereitet werden. Einige Pflanzen sind winterhart, das bedeutet, dass sie den Winter und die kalten Temperaturen ohne Deine Hilfe gut überstehen.

Die optimale Vorbereitung für die Überwinterung

Bevor Du Deine Pflanzen in ihr Winterquartier schickst und Dich mit einem effektiven Frostschutz für Pflanzen befasst, musst Du die Pflanzen vorbereiten. Triebe und Blätter, die bereits beschädigt sind, werden entfernt. Einige Kübelpflanzen solltest Du im Herbst zurückschneiden. Dadurch sinkt die Gefahr, dass Blätter oder Triebe von Schädlingen befallen werden. Im Frühjahr kann Deine Pflanze dann neu austreiben.

Farn Schneebedeckt

Der richtige Standort für Pflanzen an kalten Tagen

Pflanzen, die auf dem Balkon, auf der Terrasse oder vor der Tür stehen, können im Gegensatz zu Pflanzen in der Erde gut an einem anderen Standort platziert werden. Dabei hast Du einige Möglichkeiten. Wenn Du einen Keller hast, der zwar kühl, aber nicht frostig kalt ist, kannst Du Deine Pflanze samt Topf dort hinstellen. Das Treppenhaus oder ein kühler Raum in Deinem Zuhause sind auch geeignet. Sollte diese Möglichkeit wegfallen, platzierst Du Pflanzen und Blumen am besten nah an einer Hauswand. Diese strahlt im Winter ein wenig Wärme ab. Dabei solltest Du jedoch beachten, dass die Stelle an der Wand vor Wind geschützt ist. Winterschutz für Pflanzen beginnt also schon damit, welchen Standort Du Deinen grünen Freunden aussuchst.

Winterschutz für Pflanzen in der Erde

Nicht alle Pflanzen können einfach ihren Standort wechseln. Wenn Du einen Garten hast, in dem Pflanzen fest in der Erde verankert sind, dann kannst Du diese natürlich nicht einfach aus ihrer gewohnten Umgebung reißen. Dennoch sollten sie etwa vor Bodenfrost geschützt werden. Die Äste von empfindlichen Pflanzen wie Rosen kannst Du mit den Zweigen unterschiedlicher Nadelbäume ausfüllen. Das schützt unter Anderem vor Schnee und bildet einen optimalen Winterschutz für Pflanzen.

Gegen Bodenfrost kannst Du Mulch, Laub oder Erde oberhalb des Wurzelballens an der Oberfläche anhäufen. Dadurch werden die Pflanzen und deren Wurzeln im Boden gut isoliert, wenn der Boden gefriert.

 

Pflanze mit Laub geschützt

Effektiver Frostschutz für Kübelpflanzen: Dick einpacken

Wenn Du Deine Pflanzen nicht verstellen kannst oder sie gerne zusätzlich vor Frost und Kälte schützen möchtest, kannst Du sie mit unterschiedlichen Materialien umwickeln. Wind und Minustemperaturen können ihnen mit diesen Frostschutzmitteln nichts mehr anhaben. Gut geeignet ist etwa ein dicker Jutesack, der über den Blumentopf gestülpt wird. Einige Pflanzen können gut überwintern, wenn man sie mit einem Gartenvlies umwickelt und dieses befestigt. Ziergräser solltest Du am besten zusammenbinden, damit nicht zu viel Feuchtigkeit und Kälte in das Innere der Gräser gelangt. Unter den Topf oder den Kübel kannst Du noch eine Styroporplatte legen, die die Pflanze vor Kälte und Bodenfrost von unten schützt und so einen optimalen Winterschutz für Pflanzen bietet.

Rosenbusch Winterschutz

Kräuter und Gemüse vor Frost schützen

Der Winterschutz für Pflanzen umfasst natürlich auch Kräuter und Gemüse. Nicht alle Kräuter müssen im Winter vor der Kälte geschützt werden. Sie sind winterhart und können im Frühjahr wieder in voller Pracht bestaunt werden. Rosmarin jedoch bildet eine Ausnahme und sollte ein wenig abgedeckt werden, um nicht einzugehen. Im Gemüsegarten solltest Du Deine Pflanzen jedoch gut auf den Winter vorbereiten. In der Regel wurde der Großteil des Gemüses vor dem Einbruch des Winters geerntet. Grünkohl beispielsweise kann die kalte Jahreszeit gut überstehen, wenn man ihn mit etwas Laub oder Mulch abdeckt.

Frostschutz für Pflanzen: Die Grundregeln für das Winterquartier

Nachdem Du Deine Pflanzen an einen neuen Standort gestellt und sie gut eingepackt hast, gibt es ein paar Grundregeln, die Du beachten solltest. Da die Pflanze im Winter kaum wächst und nur wenige neue Blätter oder Triebe bekommt, kann und sollte sie auf Wasser und Dünger weitestgehend verzichten. Außerdem solltest Du sie zwischendurch von überschüssigen Blättern befreien, da diese die Pflanze zu viel Kraft in ihrer Überwinterungsphase kosten. Sobald abzusehen ist, dass der Winter sich dem Ende zuneigt, kannst Du die Pflanzen zeitnah wieder an ihre Umgebungstemperatur gewöhnen und so die Überwinterungszeit möglichst knapp halten.

Mit Frostschutz für Pflanzen durch den Winter

Wenn die Tage und Nächte immer kälter werden ist ein besonderer Winterschutz für Pflanzen wichtig. Mit der richtigen Vorbereitung und geeigneten Maßnahmen kommen Deine Pflanzen gut durch den Winter und Du kannst Dich im Frühjahr wieder an ihnen erfreuen.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Beitrag zeigen, welcher Winterschutz für Pflanzen gut geeignet ist und welche Grundregeln bei der Überwinterung besonders wichtig sind.

Wie kommen Deine Pflanzen durch den Winter? Hast Du weitere Hinweise und Tipps? Wenn Du magst, dann lass doch gerne einen Kommentar da und teile uns mit, wie der ideale Winterschutz für Pflanzen für Dich aussieht.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.