Zimmerpflanzen pflegen: so überwintern Deine Pflanzen

Zimmerpflanzen pflegen

Während der kalten Jahreszeit brauchen nicht nur Deine Beete besondere Zuwendung, sondern auch Deine Zimmerpflanzen möchten gepflegt werden. Im Winter ist es kalt und dunkel, das macht sich auch bei Deinen Pflanzen bemerkbar. Worauf Du im Winter beim Zimmerpflanzen pflegen achten solltest und was der beste Standort ist, verraten wir Dir in diesem Blogbeitrag! 

Zimmerpflanzen im Winter pflegen – das gilt es zu beachten

Die Winterkälte kann im Inneren durch die Heizung gut ausgeglichen werden. Allerdings ist die Heizungsluft nicht gerade förderlich für die Gesundheit Deiner Zimmerpflanzen. Vermeide es daher die Pflanzen direkt über einem Heizkörper zu positionieren. Besser eignet sich ein warmer Standort ohne Heizungs- oder Zugluft.

Die richtige Menge Wasser für die richtige Zimmerpflanzen-Pflege

Ein Fehler, der häufig zur Winterzeit gemacht wird, ist die falsche Bewässerung. Teilweise wird davon ausgegangen, dass Zimmerpflanzen im Winter wegen Umständen wie der trockenen Heizungsluft mehr Wasser benötigen. Andere denken wiederum, dass die fehlende Sonne zu einem geringeren Wasserverbrauch der Pflanze führt, wodurch die Wasserzufuhr verringert werden sollte. Beide Szenarien können nicht pauschalisiert werden. Wie so oft kommt es hierbei auf die Pflanzenart an. Generell solltest Du jedoch die Pflanze sowie die Erde im Auge behalten. Wenn Du Dir nicht sicher bist, rate ich dir zu Pflanzgefäßen mit Bewässerungssystem. Bei solchen Blumentöpfen gibt es einen Wasserbehälter, wodurch sich die Pflanze stets die benötigte Menge Wasser ziehen kann.

Ausreichend Licht während der dunklen Jahreszeit

Im Sommer bevorzugen Zimmerpflanzen Schatten-Plätze oder solche ohne direkte Sonneneinstrahlung. Während Standorte direkt vor dem Fenster nur für bestimmte Pflanzenarten vorgesehen sind, mögen nahezu alle Pflanzen im Winter die hellen Plätze. Wenn die Tage kürzer werden bedeutet dies auch weniger Sonneneinstrahlung. Deine Zimmerpflanzen freuen sich über jede Sonnenstunde, da auch die Intensität der Strahlen nicht mehr allzu stark ist. Mein Tipp: Drehe Deine Zimmerpflanzen mehrmals die Woche, sodass alle Seiten gleichermaßen von dem sonnigen Standort profitieren. Pflanzen in dunklen Räumen mit geringer Sonneneinstrahlung neigen zum Verlust von Blättern. Gönne Deinen Zimmerpflanzen im Schatten oder den Pflanzen in dunklen Räumen einen Standort nahe am Fenster.

Zimmerpflanzen pflegen mit genügend Licht

Zimmerpflanzen pflegen mit Dünger

Sollten Pflanzen im Winter mehr gedüngt werden? Hier lautet die Antwort nein. Düngemittel sind für Pflanzen besonders zum Wachsen wichtig. Während des Winters wachsen Zimmerpflanzen jedoch kaum bis gar nicht. Mit Düngemittel kann das Wachstum zwar angeregt werden, aber die Zellwände werden dadurch weich und anfälliger für Schädlinge. Generell kann im Dezember und Januar gänzlich auf Dünger verzichtet werden. Für das Frühjahr bietet Wolf-Garten geeignete Düngemittel.

Temperaturen für Zimmerpflanzen

Die meisten Zimmerpflanzen bevorzugen tagsüber Temperaturen zwischen 18° und 24° Celsius. Zwar können sie zeitweise auch höhere Temperaturen aushalten, viel niedrigere Temperaturen solltest Du aber vermeiden. Nachts kann die Gradzahl ca. drei bis fünf °C weniger betragen als tagsüber. Das kommt sogar einem positiven Verlauf der Zimmerpflanzen zugute. Temperaturen unter 10° sind jedoch für einige Zimmerpflanzen schädlich. Informiere Dich hierbei am besten individuell zu Deiner Pflanzenart.

Der richtige Standort für Pflanzen im Winter

Zusammenfassend ergibt sich aus den gesammelten Tipps der perfekte Standort für Deine Zimmerpflanzen im Winter. Dieser ist in Fensternähe, jedoch nicht direkt an Heizkörpern. Somit erhalten Deine Pflanzen auch im Winter ausreichend Sonneneinstrahlung. Die Heizungsluft, die Deinen Pflanzen zusetzt, wird vermieden. Du kennst es wahrscheinlich selbst, sobald die Heizung das erste Mal im Winter eingeschaltet wird, wachst Du mit einem trockenen Hals auf. Die Luftfeuchtigkeit wird durch Heizungswärme beeinflusst. Achte daher auf eine ausreichende Distanz.

Pflanzen aus dem Außenbereich umsiedeln

Nicht jede Pflanze Deines Außenbereichs hält die kalten Temperaturen des Winters aus. Daher möchten einige Topfpflanzen drinnen überwintern. Wie bei vielen Dingen kommt es auch hier auf die individuelle Pflanze an. Immergrüne winterharte Kübelpflanzen können den Winter problemlos draußen verbringen, wobei diese gerne abgedeckt werden. Sieh Dir dazu gerne unseren Blogbeitrag zum Thema Frostschutz für Pflanzen an. Einige Pflanzen bevorzugen dunkle Räume zum Überwintern.

Mein Fazit zum Zimmerpflanzen pflegen im Winter

Mit der richtigen Zimmerpflanzen Pflege kannst Du Dich auch im Winter an Deinen grünen Pflanzen erfreuen. Gerade Pflanzen, die im Winter blühen erheitern das Gemüt. Mit meinen Tipps und dem richtigen Standort bringst Du Deine Pflanzen gut durch die kalte Jahreszeit. Vermeide Pflanzen in dunklen Räumen, passe die Düngemittel-Zufuhr an und achte auf den Wasserbedarf, die Temperatur sowie die Entfernung zu Deinem Heizkörper. Mit diesen Tipps kannst Du Zimmerpflanzen pflegen und Deine Pflanzen überwintern problemlos!

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.