Rasenmäher mit Akku: so gut sind sie wirklich

rasenmäher-mit-akku

Wer ein Gartengrundstück mit Rasen besitzt, kennt das regelmäßige Rasen mähen nur zu gut. Neben einem mit Benzin betriebenen Rasenmäher gehören elektrische Rasenmäher zu den gängigsten Modellen. Doch auch Rasenmäher mit Akku erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Die ersten werden nun schon die Stirn runzeln. Ein akkubetriebener Rasenmäher? Taugt der denn überhaupt etwas? In diesem Blogbeitrag möchte ihr Dir ein bisschen mehr zu Akku-Rasenmähern erzählen und Dir zeigen, was die Geräte tatsächlich auf dem Kasten haben. Wenn Du Dich auch für das Thema Rasen vertikutieren interessierst, dann schau Dir doch gerne unseren Blogbeitrag zu Vertikutierern an.

Die Vorteile eines Rasenmähers mit Akku

Ein Akku Rasenmäher bringt mehr Vorteile mit sich, als man erwartet. Wenn man an die herkömmlichen Rasenmäher denkt, verbindet man laute, stinkende und unhandliche Geräte mit der Arbeit im Garten. Diese negativen Eigenschaften besitzt ein Rasenmäher mit Akku nicht. Im Folgenden möchte ich Dir die Vorteile etwas näherbringen.

Balsam für die Ohren – der Rasenmäher mit Akku

Jeder kennt das Gefühl: man sitzt gerade gemütlich im Garten oder auf dem Balkon und plötzlich schmeißt Jemand in der Nachbarschaft den Rasenmäher an. Vorbei ist es mit der Ruhe. Wer zu einem Akku-Rasenmäher greift, kann nicht nur seine eigenen Ohren, sondern auch die der Nachbarn schonen. Der Rasenmäher wird nicht mit einem lauten Motor betrieben. Mit einer Lautstärke von rund 70 Dezibel ist der Rasenmäher mit Akku deutlich leiser als seine gängigen Mitstreiter.

Flexibles Rasen mähen mit dem Akku-Betrieb

Wer bisher mit einem strombetriebenen Rasenmäher über Kabel seinen Rasen gemäht hat, wird sicherlich schon einige genervte Momente erlebt haben. Entweder ist das Kabel zu kurz oder es ist zu lang und liegt im Weg. Mit einem Rasenmäher mit Akkubetrieb ist dieses Problem passé. Akku-Rasenmäher verfügen über einen Akku, mit dem problemlos auch größere Rasenflächen flexibel gemäht werden können, ohne dass Du panisch nach einer Stromzufuhr suchen musst.

Wechsel eines Akkus im Rasenmäher

Mit dem Akku-Rasenmäher umweltschonend mähen

Ein mit Benzin betriebener Rasenmäher ist nicht nur laut, sondern auch nicht besonders gut für die Umwelt. Die Abgase gelangen in die Luft und richten dort Schaden an. Mit einem Rasenmäher mit Akku vermeidest Du dieses Problem. Wenn Du Zuhause Öko-Ström beziehst und damit den Akku auflädst, kannst Du sogar noch stärker Deine Umwelt schonen.

Was muss ich über einen Akku-Rasenmäher wissen?

Nun weißt Du, welche Vorteile ein Rasenmäher mit Akku mit sich bringt. Aber bevor Du Dir nun ein entsprechendes Gerät zulegst, solltest Du noch ein wenig weiterlesen. Mit einem Akku-Rasenmäher bist Du sehr flexibel und umweltfreundlich unterwegs. Allerdings nur so lange, wie auch der Rasenmäher Akku hält. Rasenmäher werden mit hochwertigen Lithium Ionen Akkus betrieben. Die Leistungsfähigkeit entspricht in der Regel einer Rasenfläche von bis zu 300qm. Wenn Du auf der sicheren Seite sein möchtest, solltest Du Dir einen Wechselakku zu Deinem Rasenmäher dazukaufen. Diese Akkus sind leider nicht ganz günstig. Dennoch lohnt sich die Investition insbesondere dann, wenn Du ein größeres Rasengrundstück besitzt.

Das solltest Du bei einem Kauf beachten

Bevor Du Dir einen Rasenmäher mit Akku zulegst, solltest Du Dir die Akku-Leistung in Verbindung mit der zu mähenden Rasenfläche genau ansehen. Außerdem sollte der Akku des Rasenmähers problemlos gewechselt werden können. Achte außerdem darauf, dass Du unterschiedlichen Verstellmöglichkeiten an Deinem Gerät hast. Rasenmäher mit verstellbaren Handgriffen sind besonders praktisch. Zuletzt ist es wichtig, sich mit der Schnittbreite und Schnitthöhe des Rasenmähers mit Akkus auseinanderzusetzen. Akku Rasenmäher mit Antrieb sind besonders praktisch und helfen Dir aktiv bei der Arbeit.

Mein persönlicher Tipp: Der Ryobi Akku Rasenmäher

Mein persönlicher Favorit unter den Rasenmähern mit Akku ist der 18 V ONE+ Akku-Hybrid-Rasenmäher mit 2 Akku-Slots. Der Mäher kann wahlweise über einen Netzanschluss oder Akkus betrieben werden. Dabei ist der Betrieb bereits mit einem der zwei 18 Volt Akkus möglich. Die Schnitthöhe des Geräts kann über sechs Stufen verstellt werden. Der Rasenmäher mit Akku ist außerdem mulchtauglich. Der Akku Rasenmäher von Ryobi ist für einen sehr erschwinglichen Preis erhältlich.

Akku Rasenmäher von Ryobi

Akkubetriebener Rasenmäher als tolle Alternative

Nachdem ich mich länger mit Rasenmähern mit Akku befasst habe, kann ich sagen, dass die Geräte eine tolle Alternative zu herkömmlichen Rasenmähern sind. Akku Rasenmäher sind leise, umweltfreundlich und super flexibel im Gebrauch. Die Akku-Leistung des Akkumähers steht der Leistung eines mit Motor oder Strom betriebenen Rasenmähers in nichts nach. Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen mit auf den Weg geben. Wie mähst Du Deinen Rasen? Hast Du schon Erfahrungen mit einem Akku-Rasenmäher gemacht? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. 😊

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.