Gartenscheren im Test

Gartenscheren im Test

Im Garten fallen stets Schneidarbeiten an. Aus diesem Grund solltest Du auf jeden Fall eine hochwertige Gartenschere zuhause haben. Die Auswahl ist allerdings riesig, verschiedene Hersteller bieten diverse Modelle zum Kauf an. In diesem Beitrag erkläre ich Dir grundlegende Unterschiede und zeige Dir, worauf Du bei Gartenscheren achten solltest. Am Ende verrate ich Dir meine Favoriten aus dem Gartenscheren Test.

Bypass- oder Amboss Gartenschere?

Bei Gartenscheren gibt es zwei grundlegende Arten: Die Bypass-Gartenschere und die Amboss Schere. Eine Amboss Schere verfügt neben einer schneidenden Klinge über ein starres Element, auf das die Klinge beim Schnitt trifft. Diese Scherenart eignet sich besonders für harte und trockene Hölzer, denn Du kannst mehr Kraft auf das Gehölze übertragen. Überprüfe bei Amboss Scheren, ob sie lichtspaltfrei sind. Dazu hältst Du die geschlossene Gartenschere vor eine Lampe, dringt kein Licht hindurch, ist sie lichtspaltfrei und somit präzise.

Bypass Gartenscheren verfügen über zwei scharfe Klingen, die aneinander vorbeigleiten. Diese Art des Schnittes ist besonders schonend und sehr präzise. Aus diesen Gründen eignen sich Bypass Gartenscheren vor allem für frisches, junges Holz. Sie sind etwas genauer als Amboss Scheren und Du kannst sehr nahe am Trieb schneiden. Bypass Scheren eignen sich sehr gut als Rosenschere.

Amboss Scheren quetschen die Hölzer stärker, verkanten aber nicht so schnell. Der Amboss ist in der Regel eher breit, weswegen die Triebe nicht direkt an ihrem Ansatz abgeschnitten werden können. Bypass Scheren verfügen über eher schlanke Klingen und weisen damit eine hohe Präzision auf. Die Treibe werden nicht gequetscht, sondern schonend abgeschnitten. Dadurch eignen sich Bypass Scheren vor allem für den Strauchschnitt.

Gartenscheren Test

Auf was muss ich bei Gartenscheren achten?

Generell gilt: Achte stets darauf, dass Deine Gartenschere sauber und scharf ist. Ansonsten kannst Du Deine Hölzer beim Schnitt verletzen! Hierbei empfiehlt sich bei Bypass Scheren der Papier-Test. Schnappe Dir Deine Schere und ein Stück Papier und schneide es vorsichtig. Ist der Schnitt sauber und gerade, so ist deine Bypass Gartenschere sehr präzise und scharf. Bei unschönen Schnitten, die schief verlaufen oder das Papier gar aufreißen, solltest Du Dich nach einer Alternative umsehen.

Die Griffe der Gartenschere

Eine für Dich perfekte Gartenschere muss optimal in der Hand liegen. Ansonsten kann es nach längerem Arbeiten zu Schmerzen kommen. Gartenscheren unterscheiden sich bei den Griffen hinsichtlich der Länge, Breite und der Maße. Nimm die Schere in die Hand und schaue, ob die Form zu Dir passt. Ein angenehmer Halt ist sehr wichtig! Beachte auch, ob es sich um ein Modell für Rechts- oder Linkshänder eignet. Viele Scheren sind auch beidhändig nutzbar. Ein Tipp von mir: Achte darauf, dass die Feder nicht herausfallen kann und im Bestfall im Gehäuse integriert ist. Dadurch wird eine Verschmutzung verhindert.

Zusätzliche Ausstattung

Für mich ist bei einer Gartenschere ein Sicherheitsverschluss sehr wichtig. Dieser verhindert, dass sich die Schere beim Transport öffnet und Du durch die Klingen verletzt wirst. Dieser Schutz ist nicht nur für Dich, sondern auch für Kinder, Tiere und Gegenstände elementar. Weiter sollte Deine neue Gartenschere über Stoßdämpfer verfügen. Dies schont vor allem die Handgelenke und sorgt für ein schmerzfreies Arbeiten. Ein Feature, welches ich sehr zu schätzen weiß, ist eine Saftrille. Diese befindet sich in der Klinge und sorgt dafür, dass Pflanzensaft abfließen kann und nicht die Klinge verschmutzt oder beschädigt. Wenn Du nicht nur Pflanzen schneiden möchtest, sondern auch Zäune oder andere Gegenstände aus stärkerem Material ist ein integrierter Drahtabschneider elementar.

Die Art der Anwendung

Den Unterschied zwischen Bypass und Amboss Schere kennst Du bereits und daher auch deren Spezialgebiet. Ich empfehle Dir jeweils ein Modell anzuschaffen. Du kannst zwar eine Amboss Schere auch für weichere Hölzer verwenden, das beschädigt diese jedoch. Umgekehrt musst Du mit einer Bypass Schere viel Kraft aufwenden, um harte Zweige zu schneiden. Dies kann die Schere bzw. die Klingen abstumpfen. Deshalb solltest Du zuhause auf beide Gartenscheren vertrauen.

Elektrische Gartenschere / Akku Gartenschere

Neben manuellen Gartenscheren gibt es auch elektrische Gartenscheren. Diese werden entweder mittels Stromkabel betrieben oder aber als Akku Gartenschere. Der größte Vorteil von solchen elektrischen Scheren ist der geringe Kraftaufwand beim Schneiden. Dadurch wird die Arbeit weniger anstrengend und auch dickere Äste können mühelos geschnitten werden. Bei Gartenscheren ohne Akku musst Du daran denken, dass Du stets eine Steckdose in der Nähe haben musst. Ansonsten genügt ein geladener Akku.

Die Kosten einer guten Gartenschere

Ein bis zwei mal pro Jahr bieten einige Discounter Gartenartikel wie Scheren zu günstigen Preisen an. Dabei findest Du Gartenscheren bereits ab etwa 5 €. Meiner Erfahrung nach sind diese Exemplare nach kurzer Zeit jedoch nicht mehr scharf genug, um die Triebe möglichst gesund zurückzuschneiden. Gartenscheren mit guten, stabilen Klingen sind im Bereich zwischen 15 und 20 € einzuordnen. Hierbei kannst Du Dich auf die Präzision verlassen, mir fehlt jedoch der Komfort in der Handhabung. Deswegen bin ich persönlich auch bereit bis zu 40 € für eine ergonomische Gartenschere auszugeben. Bei dieser Preisklasse sind in der Regel Eigenschaften wie ein Sicherheitsverschluss, Stoßdämpfer, Saftrillen und Drahtabschneider integriert.  Der Zusammenhang zwischen Qualität und Preis kann allerdings nicht pauschal dargestellt werden und ist im Einzelfall individuell zu betrachten.

Meine Gartenscheren Favoriten

Was ist denn nun die beste Gartenschere? Ich habe für Dich einige Gartenscheren getestet und möchte Dir meine Favoriten vorstellen. Eine Marke hat mich während meines Gartenscheren Tests besonders überzeugt und das ist Fiskars. Die für mich beste Gartenschere ist die Fiskars Gartenschere P90 Pro. Hierbei handelt es sich um eine Bypass Gartenschere, die hervorragend in der Hand liegt. Die Griffe sind ergonomisch geformt und dämpfen den Stoß hervorragend ab. Außerdem verfügt die Fiskars Gartenschere über einen Klingenschutz, der zum Transport genutzt werden kann. Auch das Schneiden von Draht ist mühelos machbar. Für mich handelt es sich bei dieser Schere um ein absolutes Must have. Sie kann hervorragend als Rosenschere genutzt werden. Mit ca. 40 € liegt die Fiskars Gartenschere P90 Pro eher im preisintensiven Segment. Alternativ kann ich Dir die Fiskars Gartenschere Bypass Elegance ans Herz legen (ca. 25€).

Gartenschere P90 Pro

Unter den Amboss Scheren bin ich ebenfalls bei Fiskars fündig geworden. Die Powerlever Amboss Schere P55 konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Trockene Äste bis zu 20 mm Durchmesser stellen kein Problem dar. Die Schere ist mit 140 Gramm sehr leicht und liegt auch hervorragend in einer kleinen Hand, wie meiner 😊. Die Kosten belaufen sich auf ca. 30 €.

Dicht gefolgt hinter Fiskars Gartenscheren haben mich die Produkte von Wolf-Garten überzeugt. Bei deren Produkten liegt vor allem die schonende Handhaltung im Fokus. Außerdem verfügen alle Scheren über eine Sicherung sowie eine integrierte Feder. Wolf-Garten landet für mich „nur“ auf dem zweiten Platz, da die Griffe von Fiskars Scheren für mich einfacher in der Handhabung sind. Je nach Größe Deiner Hände kann dies anders ausfallen.  Hier gibt es verschiedene Modelle zwischen 11 und 45€.

Wolf Gartenscheren

Mein Fazit zu Gartenscheren im Test

Die Frage nach der besten Gartenschere kann nur jeder für sich selbst beantworten. Zu individuell sind Hände und Ansprüche. Trotzdem hoffe ich, dass ich Dir mit diesem Beitrag und Gartenscheren Test bei der Auswahl Deiner Gartenschere helfen konnte. Achte immer darauf, die Klingen sauber und scharf zu halten. Nur dadurch werden Deine Hölzer optimal geschnitten. Du kannst auch ein bisschen ausprobieren oder Scheren von Freunden testen, ehe Du Dich entscheidest. Jetzt würde mich noch Deine liebste Gartenschere oder Marke für Gartenscheren interessieren? Hinterlasse mir doch einen Kommentar! ☺

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] einem weiteren Blogbeitrag haben wir verschiedene Gartenscheren getestet. Schau gerne bei unserem Gartenscheren-Test […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.