Den richtigen Spaten finden

Spaten kaufen

Dein Garten ist ein Erholungsort zum Genießen und Entspannen. Wahrscheinlich wartest Du, wie so viele andere Gartenbesitzer auch, dass die letzten Spuren des Winters schnell vorbei sind. Dann ist es endlich soweit: Eine Pflanze nach der anderen erwacht aus dem Winterschlaf. Das bedeutet für Dich, dass Du mit der Gartenarbeit beginnen kannst. Gleichzeitig kannst Du Dich an den ersten Blüten erfreuen, vorausgesetzt Du warst im Spätsommer und Herbst fleißig und hast Blumenzwiebeln gepflanzt. Endlich beginnt wieder die Gartensaison und eines der wichtigsten Gartengeräte im Frühling ist der Spaten.

Mit dem Spaten bringst Du Deinen Garten zum Sprießen

Vielleicht hast Du gute Vorsätze gefasst und möchtest Deinen Garten neu gestalten. Oder zumindest etwas umgestalten und neu bepflanzen. Lass Deine Ideen wie die Blumen sprießen. Es ist so ein herrliches Gefühl, wenn Du das ganze Jahr über Deine grüne Oase nach Deinen ganz persönlichen Wunschvorstellungen aufblühen siehst. Hast Du Lust auf Gartenarbeit? Na, dann warte nicht länger und hole Dein Gartenwerkzeug, vor allem den Spaten, aus dem Keller oder dem Gerätehaus.

Gartenpflege mit dem Spaten

Im Garten gibt es immer Arbeit. Das Säen und Pflanzen macht Spaß, denn schließlich weißt Du ja, dass Du mit einer Blütenpracht und reicher Ernte belohnt wirst. Man muss aber ehrlich sein und zugeben, dass es auch Arbeiten gibt, die doch anstrengend sind. Den Garten umgraben gehört beispielsweise zu diesen Tätigkeiten. Wenn Du kein passendes Gartenwerkzeug hast, ist die Arbeit doppelt so schwer. Mit dem richtigen Gartenwerkzeug ersparst Du Dir viel Zeit, Muskelkraft und Anstrengung. Du möchtest doch sicher Deine wertvolle Freizeit im Garten genießen und nicht nur mit Gartenarbeit verbringen.

Ein guter Spaten ist unverzichtbar

Es gibt für jede Tätigkeit im Garten ein passendes Gartenwerkzeug. Bist Du manchmal auch erstaunt und verwundert, wie groß das Sortiment ist? Gut, nicht jedes Gartenwerkzeug muss zwingend in Deinem Keller Einzug halten, aber auf einen Spaten kannst Du als Gartenbesitzer nicht verzichten. Auch bei Spaten ist das Angebot groß. Im Gartenmarkt, in Online-Shops und im Frühling sogar beim Lebensmitteldiscounter kannst Du Spaten kaufen. Die Gartenspaten stehen dicht aneinandergedrängt und warten darauf, endlich zum Einsatz zu gelangen.

Damit Dir die Auswahl beim Spaten einkaufen leichter fällt, haben wir uns die unterschiedlichsten Spaten genauer angesehen und verraten Dir Tipps und Tricks, welcher Spaten zum Garten umgraben gut geeignet ist und auf welche Spaten Du verzichten kannst.

Garten umgraben
Ganz locker durch das Gartenjahr

Für jede Gartenarbeit gibt es den richtigen Spaten. Voraussetzung für gesunden und üppigen Pflanzenwuchs ist die Vorbereitung des Bodens. Wichtig, insbesondere beim Umgraben, ist die Regelmäßigkeit. Nur so erhalten Deine Pflanzen kontinuierlich die optimale Versorgung mit Nährstoffen und Wasser. Mit dem Gärtner Spaten kannst Du den Boden gut aufbereiten. Bei der Bodenbearbeitung wird zwischen dem Garten umgraben und dem Aufreißen unterschieden.

Beim Aufreißen mit dem Spaten lockerst Du die verdichtete Erde intensiv. Wasser und Luft können wieder eindringen und das Austrocknen des Bodens wird verhindert. Diese Gartenarbeit erledigst Du am besten im Frühling. Aber auch am Ende des Jahres wird es Zeit für den Spaten. Das Umgraben verbessert den Boden nachhaltig und bereitet ihn für die nächste Gartensaison vor.

Jederzeit zur Hand: Spaten, Klappspaten und Spatenschaufel

Ein guter Gartenspaten begleitet Dich für viele Jahre. Umso wichtiger ist es, dass Du beim Kauf einen Spaten wählst, der zu Dir und Deiner Gartenarbeit passt. Dabei spielt nicht nur das Spatenblatt, sondern auch der Spatenstiel eine wichtige Rolle. Der Spatenstiel muss eine Länge haben, die Dir ein angenehmes, ergonomisches Arbeiten im Garten ermöglicht. Dies ist abhängig von Deiner Körpergröße.

Für jeden Boden den perfekten Gärtner Spaten

Du hast einen schweren, lehmigen Boden? Oder ist Dein Gartenboden steinig? Dann eignet sich für die Gartenarbeit am besten ein Fiskars Gärtnerspaten. Fiskars Gärtnerspaten zeichnen sich nicht nur durch die lange Lebensdauer aus, sondern sind aufgrund der ergonomischen Form und der spitz zulaufenden, geschliffenen Scheide wie gemacht für harte Böden.

Für Gärten mit lockerer Erde empfiehlt sich der Klappspaten. Er eignet sich für sauberes Stechen von Wegkanten oder das Ausheben von Erdlöchern. Zusätzlich ist er leicht zu transportieren und nimmt nur wenig Platz in Anspruch.

Spaten flach
Unterschiedliche Spaten Arten

Es gibt verschiedene Arten, wobei jede ihre Vorteile hat. Unter anderem zählen dazu: Gärtner Spaten, Klappspaten, Schaufelspaten, oder Grabegabel. Dies sind die geläufigsten Typen, die Du kennen solltest.

Was zeichnet einen guten Spaten aus?

Um den perfekten Spaten zu kaufen solltest Du einige Kriterien beachten. Welche das sind, wichtige Eigenschaften und praktische Tipps findest Du hier.

Auf diese Kaufkriterien solltest Du beim Spaten kaufen achten:

• Material des Spatenblattes
• Kanten-Trittschutz
• Form des Spatenblattes
• Stiel
• Griffart
• Gewicht

Wenn Du Dich für einen Spaten mit einem Spatenblatt aus gehärteten Stahl entscheidest, bekommst Du ein hochwertiges Gartenwerkzeug mit einer langen Lebensdauer. Hierbei lohnt es sich definitiv in Qualität zu investieren. Entscheidend beim Spaten ist auch die Form des Spatenblattes. Scharfkantige Blätter eignen sich sehr gut für einen stark durchwurzelten Boden, gebogene Blätter hingegen für leichte Böden.

Besitzt der Spaten einen Kantentrittschutz, schont dies Deine Füße und Schuhe. Die Auftritt Fläche wird vergrößert, daher ist auch ein geringerer Kraftaufwand nötig. Beim Stiel kannst Du zwischen Holz und Aluminium entscheiden. Holzstiele garantieren Dir eine lange Lebensdauer und Stiele aus hochwertigen Holz, beispielsweise Esche, liegen besonders gut in der Hand. Im Vergleich dazu liegen Stiele aus Aluminiumrohr mit einem Griff aus Kunststoff besonders leicht in der Hand. Hierbei kommt es ganz auf Deine Bedürfnisse an.

Tritt

Hast Du einen großen Garten oder verwendest Du den Spaten regelmäßig, dann solltest Du auf das Gewicht des Spatens achten. Es wird zwischen dem Damen- und Herrenspaten unterschieden. Der Damenspaten ist leichter und kleiner und ermöglicht Dir ein ermüdungsfreies Arbeiten. Der Herrenspatel ist schwerer, hat ein größeres Spatenblatt und ermöglicht Dir dadurch ein leichteres Eindringen in den Boden. Auch dann, wenn dieser sehr hart oder stark verwurzelt ist.

Das Wichtigste zum Spatenstiel

Du kannst zwischen einem einfachen Stiel, dem D-Griff und einem T-Griff wählen. Für den T-Griff und D-Griff solltest Du Dich entscheiden, wenn Du eine starke Hebelwirkung erzeugen möchtest. Die Mehrzahl aller Spaten und Grabgabeln sind mit diesen Griffen ausgestattet. Der D-Griff zeichnet sich zusätzlich durch seine gute Ergonomie aus. Der einfache Stiel kommt vor allem bei der Spatenschaufel zum Einsatz.

Unser Praxistipp:
Achte auf die Stiellänge. Aufrecht stehend verwendete Gartengeräte sollten Dir immer bis zum Kinn reichen, Grabegeräte mindestens bis zum unteren Rippenbogen. Praktisch sind verstellbare Teleskopstiele, die Du Deiner Größe anpassen kannst.

Spaten Stiel
Klappspaten – Der Alleskönner unter dem Gartenwerkzeug

Der Klappspaten ist der Alleskönner unter dem Gartenwerkzeug. Du hast nur ein kleines Beet oder möchtest nur ein paar Blumen pflanzen? Du liebst Camping oder bist generell gerne in der Natur unterwegs? Ob Campingurlaub am Meer oder Bergfeeling, der kleine, kompakte Klappspaten ist jederzeit einsatzbereit. Den Klappspaten kannst Du leicht transportieren, er hat ein geringes Gewicht, ist langlebig und Du kannst ihn als Spatenschaufel, Spaten oder Hacke verwenden.

Klappspaten

Nur kein Winterschlaf für Dein Gartenwerkzeug

Die meisten Gartengeräte sind zwar wartungsfrei und überaus langlebig, aber ein bisschen Pflege schadet dem Gartenwerkzeug nicht, damit Du jederzeit schnell und gut mit ihnen arbeiten kannst. Besonders im Winter, wenn die Gartenarbeit ruht, nützt Du die Winterruhe, um Dein Werkzeug zu reinigen und zu warten. Falls Du Dein Werkzeug nicht nach jedem Gebrauch reinigst, ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür. Wenn Du Deine Grabegeräte längere Zeit nicht verwendest, solltest Du die Metallteile leicht einölen. Damit schützt Du sie vor Rost.

Fazit

Wie Du siehst gibt es einige Dinge zu beachten. Vieles ist abhängig von Deinen Bedürfnissen, Deiner Körpergröße oder den Beschaffenheiten Deines Bodens. Welcher Spaten am Besten zu Dir passt, entscheidest Du im Endeffekt selbst. Jetzt weißt Du, worauf Du Wert legen solltest. Wir hoffen, dass wir Dir einen guten Überblick geben und Dir bei Deiner Entscheidung helfen konnten! ☺

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.