Gartenkräuter anlegen: So geht’s

Kräutergarten anlegen

Etwas, das bei keinem guten Essen fehlen darf, sind leckere Kräuter. Kräuter verleihen unterschiedlichen Gerichten eine ganz besondere Note. Auch Kräuter für Tees bieten vielfältige Möglichkeit, wie etwa die Unterstützung von Heilungsprozessen. Und für den einzigartigen Geschmack muss man nicht mal Kräuter aus dem Supermarkt verwenden, sondern kann ganz einfach selbst Gartenkräuter anlegen. Die Möglichkeiten sind dabei besonders vielfältig. Du kannst Blumenkästen, Töpfe oder Gartenflächen bepflanzen. In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir zeigen, wie Du Deinen Kräutergarten anlegst und welche Kräuter darin auf keinen Fall fehlen dürfen. Wenn Du gerne Garten mit Gemüse anlegen möchtest, dann kann ich Dir unseren Artikel zum Thema Küchengarten empfehlen.

Vorab: das solltest Du beachten

Bevor Du damit beginnst, Deinen eigenen Kräutergarten anzulegen, solltest Du Dir überlegen, welche Kräuter Pflanzen in Frage kommen. Jedes Kraut hat seine eigenen Bedürfnisse, die Du beachten solltest. Rosmarin mag beispielsweise Wärme und Sonne sehr gerne, während Petersilie und Schnittlauch sehr durstig sind. Einige Kräuter, wie etwa Dill und Thymian stehen nicht gerne an der Seite von Beeten. Bevor Du einfach Kräuter kaufst, solltest Du Dir also überlegen, an welchem Standort diese am besten gedeihen und welche Standortbedingungen Dir zur Verfügung stehen. Wenn Du vorab weißt, welche Kräuter im Kräutergarten angepflanzt werden sollen, kannst Du kleine Gruppierungen bilden.

Den eigenen Kräutergarten gestalten

Die Möglichkeiten, einen eigenen Kräutergarten anzulegen, sind vielfältig. Im Folgenden zeige ich Dir ein paar Varianten, wie Du Gartenkräuter anlegen kannst.

Die Kräuterspirale – der Hingucker im Garten

Ein Klassiker im eigenen Garten ist eine Kräuterspirale. Sie ist nicht nur super praktisch, sondern sieht auch noch toll aus. Für die Kräuterspirale benötigst Du allerdings ein wenig Platz. Mit Steinen kannst Du einzelne Zonen abgrenzen. Auf jeder Ebene der Spirale herrscht eine andere Feuchtezone, sodass unterschiedliche Kräuter im Garten je nach Bedürfnis den richtigen Platz bekommen.

Das Hochbeet – Kräutergarten anlegen

Ein Hochbeet ist insbesondere für solche Kräuter eine tolle Option, die es gerne warm mögen. Der Boden im Hochbeet ist tendenziell etwas wärmer als in niedrigen Beeten. Ein weiterer Vorteil eines Hochbeetes ist, dass man sich sowohl beim Anlegen als auch beim Ernten der Kräuter nicht bücken muss. Außerdem haben es Schnecken und andere Krabbeltiere ein wenig schwerer, an Deine Kräuter heranzukommen, um sich an ihren satt zu fressen.

Hochbeet für Kräuter

Dekorative Bepflanzung mit Kräutern

Kräuter haben ein besonderes Aussehen und lassen sich daher besonders gut zu dekorativen Zwecken nutzen. Mit unterschiedlichen Töpfen lassen sich kreative Kräutergärten auf dem Balkon oder der Terrasse anlegen. Alte Holzkisten oder Paletten lassen sich toll umgestalten und dekorieren. Mit Kreide oder kleinen Schildchen können die entsprechenden Kräuter dann noch beschriftet werden.

In diesem Video findest Du eine tolle Inspiration, wie Du selbst ein Hochbeet für Kräuter oder Gemüse bauen kannst.

Gartenkräuter anlegen auf dem Balkon

Wer keinen großen Garten hat, hat trotzdem die Möglichkeit, Kräuter zu pflanzen. Denn Kräuter benötigen in der Regel nicht viel Platz. Werde kreativ und bau Dir etwa eine Blumentreppe oder gestalte Deinen Balkon mit Hängeampeln. Kräuter in Töpfen können individuell nach den Bedürfnissen des jeweiligen Krautes auf dem Balkon platziert werden. Ein Gartenkräuter-Balkon ist insbesondere im Sommer eine tolle Erholungsoase.

Gartenkräuter als Dekoration

Der erste Schritt: Boden Vorbereitung

Wenn die Entscheidung auf Deine Lieblingskräuter gefallen ist, kann es losgehen. Zunächst sollte die Erde, in der Du Deinen Kräutergarten anlegen möchtest, gelockert werden. Das gilt sowohl für das Beet im Garten als auch für die Erde im Blumentopf. Wenn Du mehrere Kräuter nebeneinander pflanzen möchtest, dann achte darauf, dass zwischen den Pflanzen genug Platz ist. Geeignete Substratmischungen findest Du bestimmt in einem Blumenladen bei Dir vor Ort. Dort kannst Du auch Deine Gartenkräuter kaufen.

Die Pflege des Kräutergartens

Nachdem die Gartenkräuter angelegt wurden, müssen sie natürlich regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört das regelmäßige Gießen, Düngen sowie das richtige Schneiden der Kräuter, damit Du lange etwas von ihnen hast. Wieviel Wasser Deine Kräuter benötigen, ist ganz unterschiedlich. Basilikum sollte viel gegossen werden, während Rosmarin oder Lavendel lediglich an heißen Tagen zusätzliches Wasser benötigen. In der Regel musst Du Deine Kräuter nicht zusätzlich Düngen, da sie all ihre Nährstoff aus der Erde und dem Wasser ziehen. Lavendel und andere Mediterrane Kräuter sollten regelmäßig geschnitten werden, da sie mit fortschreitendem Alter verholzen.

Diese Kräuter sollten beim Gartenkräuter anlegen nicht fehlen

Nun weißt Du, wie Du Gartenkräuter am besten anlegst. Zum Schluss möchte ich Dir noch verraten, welche Kräuter auf keinen Fall in Deinem Kräuterbeet fehlen sollten. Rosmarin ist ein wundervoll duftendes Kraut, das zu den gesunden Heilkräutern zählt und deswegen in Deinen Kräutergarten gehört. Auch Lavendel verbreitet einen großartigen Duft und ist noch dazu sehr schön anzusehen. Gleichzeitig wirkt das Kraut entzündungshemmend und entspannend. Thymian gehört zu den mediterranen Kräutern und Gewürzen. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und passt daher ebenfalls toll in Deinen kleinen Garten. Die drei Kräuter gehören übrigens zu den winterharten Gartenkräutern und können auch im Winter geerntet werden.

Kräuter anpflanzen

Gartenkräuter pflanzen: So einfach ist es

Gartenkräuter sind vielfältig und lassen kreativ werden. Ich hoffe, ich konnte Dir in diesem Blogbeitrag zeigen, wie einfach es ist, einen Kräutergarten anzulegen. Egal, wieviel Platz Du hast, einen kleinen Kräutergarten kannst Du auf unterschiedliche Weise bei Dir Zuhause anlegen. Wenn Du ein Paar Hinweise beachtest, kannst Du Dich lange an Deinen Kräutern erfreuen. Hast Du bei Dir Zuhause schon einen Kräutergarten? Oder hast Du ein Lieblingskraut, dessen Geschmack oder Wirkung Du besonders gerne magst? Lass es mich in den Kommentaren wissen! 😊

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

  1. […] musst. Alternativ rate ich Dir Zeit zu investieren, auf Samen zurückzugreifen und selbst die Küchenkräuter zu pflanzen. Hast Du einen eigenen Küchen-Kräutergarten? Teile Deine Erfahrungen und Tipps gerne mit uns in […]

  2. […] Pflanzen. Zwiebelgewächse wie Lauch oder Zwiebeln sind bei Bienen begehrt. Das gleiche gilt für Kräuter wie Thymian oder Lavendel. Du kannst etwa eine Kräuterspirale anlegen. Sie bietet den Bienen nicht […]

  3. Ihr Blog ist sehr hilfreich, ich werde dies selbst anwenden. Danke für das Teilen.

    1. Vielen Dank für das Feedback ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.