So trägst du Farbe für Holz richtig auf

Farbe für Holz Titelbild

Wände und Decken streichen kennen wir im Zuge von Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten alle. Auch Holz bietet tolle Möglichkeiten, es mit Farbe aufzuhübschen und gleichzeitig zu schützen und zu pflegen. Mit speziellen Farben für Holz wird ein deckender Anstrich erzielt, der Holzoberflächen einen neuen Look verleiht. Im Gegensatz zu Holzlasuren wird also nicht nur die natürliche Maserung betont. In diesem Beitrag soll es darum gehen, wie Du Farbe für Holz richtig aufträgst und so Holzmöbel, Gartenzaun und Co. ganz einfach aufhübschen kannst.

Farben für Holz: Die perfekte Beschichtung für Holzoberflächen

Farben für Holz gibt es in vielen unterschiedlichen Variationen. Neben der Farbnuance an sich lässt sich eine Unterscheidung hinsichtlich des Anwendungsbereichs treffen. Holzfarben für den Außenbereich unterscheiden sich insbesondere in ihrem Nutzen von Farben für Holz für den Innenbereich. Einen kreativen und dekorierenden Nutzen haben Farben für Holz aber in beiden Fällen.

Farben für Holz im Innenbereich

Holzfarben für Holzoberflächen im Innenbereich dienen überwiegend der Verschönerung des jeweiligen Holzobjektes. Das können Möbelstücke oder Bilderrahmen und Accessoires sein. Farben für Holz im Innenbereich sollten nach Möglichkeit geruchsarm oder sogar geruchsneutral sein. Für Möbelstücke sind dann in der Regel neutrale Farben wie Weiß oder Schwarz sehr gut geeignet. Diese Holz Farben werten das jeweilige Möbelstück auf und lassen es in neuen Nuancen erstrahlen. Für einen besonderen Look von Holzoberflächen sind Vintage-Farben und Glitzer-Farben für Holz gut geeignet.

Farbe für Holz autragen

Farben für Holz im Außenbereich

Farben für Holz im Außenbereich haben nicht nur die Aufgabe, ein bisschen Farbe an Holzmöbel, Zäune und Co. zu bringen, sondern müssen die Holzoberfläche gleichzeitig auch vor Witterungsbedingungen wie Feuchtigkeit und UV-Strahlungen schützen. Spezielle Wetterschutzfarben für Holz sowie Holzschutzfarben sind besonders gut für Holzoberflächen im Außenbereich geeignet. Diese Farben für Holz blättern nicht ab und halten das Holz über viele Jahre hinweg geschützt.

Das richtige Equipment für den Farbauftrag

Bevor es darum gehen soll, wie Du Farbe für Holz am besten auf einer Holzoberfläche aufträgst, sind natürlich die richtigen Utensilien wichtig. Neben der passenden Holzfarbe zum Streichen ist ein Pinsel oder eine Farbrolle für den Farbauftrag unerlässlich. Je nachdem, ob Du bereits behandeltes oder unbehandeltes Holz bearbeitest, benötigst Du zusätzlich Schleifpapiere in unterschiedlichen Körnungen, Handschuhe, um Deine Haut zu schützen und eine Unterlage.

Checkliste:

  • Holzfarbe zum Streichen
  • Unterlage wie Folie oder Vlies
  • Schleifpapier
  • Handschuhe
  • Pinsel oder Farbrolle

Die Vorarbeit vor dem Farbauftrag

Je nachdem, ob Du bereits behandeltes oder unbehandeltes Holz streichen möchtest, musst Du zunächst ein bisschen Vorarbeit leisten. Farbe für Holz hält nur dann lange auf der Holzoberfläche, wenn diese Frei von Schmutz und alten Farbresten ist. Eine glatte Holzoberfläche lässt sich zudem deutlich besser streichen. Größere Holzoberflächen können mit einem Schleifgerät abgeschliffen werden. Für kleinere Möbelstücke oder solche, die viele Ecken und Kanten haben, arbeitest Du am besten mit Schleifpapier in unterschiedlichen Körnungen. Nach dem Anschleifen sollte das Holz mit einem nassen Schwamm angefeuchtet werden. Die Holzoberfläche quillt dadurch leicht auf, sodass sich einzelne Holzfasern aufstellen. Diese Fasern können dann bei einem weiteren Schleifvorgang mühelos entfernt werden. Kreidefarben lassen sich im Gegensatz zu anderen Holzfarben direkt auf alte Farbschichten streichen.

Holz abschleifen

Farbe für Holz richtig auf Holzoberflächen auftragen

Wenn Du das Holz, das du mit Holzfarbe streichen möchtest, einer Vorbehandlung unterzogen hast, kannst du mit dem Farbauftrag beginnen. Die Holzoberfläche sollte trocken und glatt sein. Holz wird immer in der natürlichen Richtung der Holzfasern gestrichen. Für große, ebenmäßige Holzflächen kannst Du zu einer Farbrolle greifen. Für Ecken und Kanten arbeitest Du die Farbe für Holz am besten mit einem hochwertigen Pinsel ein. Prinzipiell sind Flachpinsel für einen Holzanstrich mit Farbe besser als Rundpinsel geeignet. Auch mit einem Farbsprühgerät kannst Du Holz Farben auftragen. Holzfarbe für Innen und Holzfarbe für Außen werden prinzipiell auf die gleiche Weise gestrichen. Farbe für Holz trägst Du am besten mit mindestens zwei Schichten auf. Zwischen den Schichten sollte die Holzfarbe jedoch komplett durchgetrocknet sein. So wird die Holzoberfläche in Außenbereich zuverlässig vor Witterungseinflüssen geschützt. Und auch an Möbelstücken in der Wohnung kannst Du Dich länger erfreuen.

Farbe für Holz – der perfekte Holzanstrich

Nach dem Auftragen von Farbe für Holz sollte die Farbschicht komplett durchtrocknen. Das kann einige Stunden dauern. Die Holzfarbe hüllt Dein Holzprojekt nun in eine schöne Farbe Deiner Wahl, an der Du lange Freude haben solltest. Wenn Du Holzoberflächen in ihrer Natürlichkeit hervorheben möchtest, dann greifst Du am besten zu einer Holzlasur. Diese ist farblos oder semi-transparent und verleiht Holzprojekten einen natürlichen Charakter. Wenn Du noch Tipps zur Holzlasur benötigst, schaue am besten bei dem Blogbeitrag „Holz lasieren – so geht’s“ vorbei. Jetzt wo Du weißt, wie Du Farbe für Holz streichst und richtig aufträgst, kann das neue Projekt kommen! Hast Du selbst schon einmal Holz mit Farbe gestrichen und Tipps? Lass es mich in den Kommentaren gerne wissen 😊

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] Du ein weiteres Holzprojekt anstrebst, bei dem Du Holz streichen möchtest, schau Dir gerne unseren Blogbeitrag zum Thema Holzfarben streichen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.