Gartenmöbel lasieren: So geht’s

Gartenmoebel lasieren Titelbild

Mit dem guten Wetter steigt gleichzeitig auch die Laune. Die warmen Sonnenstrahlen möchten draußen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten genutzt und genossen werden. Doch bevor es losgeht, sollte das Holz der neuen oder alten Gartenmöbel überprüft werden. Je nach Zustand bedarf es dann einer entsprechenden Behandlung der Holzoberfläche und die Gartenmöbel müssen lasiert werden. Insbesondere nach heißen Sommern oder sehr kalten Wintern kann es sein, dass das Holz in Mitleidenschaft gezogen wurde. In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir zeigen, worauf Du beim Gartenmöbel lasieren achten solltest und wie Du am besten vorgehst. Wenn Du ein weiteres Holzprojekt anstrebst, bei dem Du Holz streichen möchtest, schau Dir gerne unseren Blogbeitrag zum Thema Holzfarben streichen an.

Darum solltest Du Gartenmöbel lasieren

Bevor es darum gehen soll, wie genau Du beim Lasieren Deiner Gartenmöbel am besten vorgehst, möchte ich Dir erklären, warum eine Lasur gut für die Holzoberfläche ist. Holz, das Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, muss viel ertragen. UV-Strahlungen, Frost und Feuchtigkeit setzen dem Holz zu. Ohne eine regelmäßige Pflege wird das Holz Deiner Gartenmöbel nach einer gewissen Zeit verwittern. Auch Schädlinge wie Pilze können Holzoberflächen angreifen und es schädigen. Mit dem Auftrag einer hochwertigen Holzlasur wird Holz vor äußeren Einflüssen geschützt und bleibt lange ansehnlich und haltbar. Lasuren für Holzoberflächen erhalten die natürliche Maserung der Oberfläche und betonen sie zusätzlich. Die Vorteile einer Holzlasur im Überblick:

  • UV Schutz
  • Feuchtigkeitsschutz
  • Schädlingsschutz
  • Betonung der natürlichen Maserung

Gartenmöbel lasieren oder ölen?

Wie genau Du Deine Holzmöbel behandelst, kannst Du nach Deinen individuellen Vorstellungen handhaben. Der Vorteil einer Holzlasur liegt darin, dass sie die natürliche Maserung des jeweiligen Holzes betont und hervorhebt. Außerdem sind Holzlasuren für den Außenbereich extrem gut auf Witterungsbedingungen abgestimmt und halten das Holz lange schön. Öl hingegen bietet einen weniger starken Schutz und muss deutlich häufiger aufgetragen werden.

Holzlasur auftragen

Gartenmöbel lasieren: Schritt für Schritt

Nun weißt Du, welche Vorteile es mit sich bringt, Holz und Holzmöbel regelmäßig zu lasieren. Gehen wir die einzelnen Schritte für das Lasieren von Holzmöbeln nun einmal durch.

Das Equipment: Das benötigst Du zum Gartenmöbel lasieren

Für das Lasieren Deiner Gartenmöbel benötigst Du prinzipiell nicht viel. Dennoch solltest Du ein paar essenzielle Werkzeuge parat haben. Dazu gehört vor allem eine Unterlage. Malervlies oder Folie sind dafür bestens geeignet. Für die Vorbehandlung solltest Du – je nach Zustand Deiner Möbel – Schleifpapier oder ein Schleifgerät verwenden. Für das Lasieren selbst benötigst Du natürlich eine Lasur für Gartenmöbel sowie einen Pinsel, eine Farbrolle oder ein Farbsprühgerät. Mit welchen Utensilien Du am besten zurechtkommst, testest Du am besten selbst aus. Prinzipiell ist ein Flachpinsel sehr gut für das Gartenmöbel lasieren geeignet.

Die Vorbehandlung

Bevor Du loslegst, Deine Gartenmöbel zu lasieren, bedürfen diese einer Vorbehandlung. Zumindest dann, wenn Du Deine Möbel für den Garten nicht gerade erst neu gekauft hast. Auch dann ist es tatsächlich ratsam, sie zu lasieren, um sie für die kommende Gartensaison wetterfest zu machen. Bevor Du loslegst, solltest Du Deine Gartenmöbel von alten Farb- und Lackresten befreien. Es kann reichen, die Holzoberfläche mit einer Bürste zu säubern. Andere Rückstände sollten jedoch gründlich abgeschliffen werden. Das funktioniert am besten mit Schleifpapier in unterschiedlichen Körnungen oder mit einem Schleifgerät.

Gartenmöbel lasieren: Darauf solltest Du achten

Wenn die Vorbehandlung abgeschlossen ist, kann es losgehen. Die Gartenmöbel stellst Du am besten auf eine Unterlage, damit die Lasur nicht auf den Boden tropft. Wenn das Holz Deiner Gartenmöbel noch gänzlich unbehandelt ist, solltest Du eine Holzschutz-Grundierung auftragen. Diese verhindert, dass sich Bläue bildet. Sobald das Holz trocken und sauber ist, kannst Du mit dem Gartenmöbel lasieren beginnen. Mit einem Pinsel streichst Du die Lasur immer in Richtung der natürlichen Maserung und arbeitest sie so in die Oberfläche ein. Eine Dünnschichtlasur auf Wasserbasis kannst Du mit einem Sprühgerät aufsprühen. Dickschichtlasuren trägst Du mit einem Pinsel auf. Für einen optimalen Schutz Deiner Gartenmöbel solltest Du die Lasur zweimal auftragen und zwischen den Schichten komplett durchtrocknen lassen.

Gartenmöbel mit Holzlasur: der Sommer kann kommen

Mit der richtigen Lasur und den passenden Utensilien ist das Lasieren von Deinen Gartenmöbeln eine tolle Aufgabe, um in das Frühjahr zu starten. Eine hochwertige Lasur schützt Holzoberflächen über einige Jahre hinweg vor Witterungsbedingungen. Sobald Du merkst, dass Deine Gartenmöbel einen neuen Anstrich benötigen, frischst Du die Lasur auf. Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Beitrag ein paar Tipps an die Hand geben. Hast Du Erfahrung mit Gartenmöbeln lasieren, allgemein mit Holz lasieren oder kannst Du bestimmte Produkte, wie etwa eine Lasur für Holz, empfehlen? Schreib mir doch gerne in die Kommentare 😊

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. […] andere Pflege von Holzoberflächen interessierst, dann schau Dir doch gerne unseren Blogbeitrag zum Lasieren von Gartenmöbeln […]

  2. […] Holzöls für Außen lieber eine Farbe oder eine Lasur verwenden möchtest, dann kann ich Dir den Blogbeitrag zum Gartenmöbel lasieren und den Beitrag für den richtigen Auftrag von Holzfarbe […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.